Tradition und Eleganz in Berlin

 


Zoo Hotel Berlin anfragen



 

Das Hotel Zoo Berlin, in den 1920er und 1950er Jahren der Stern des Berliner Kurfürstendamms, erstrahlt in neuem Glanz. Designer Dayna Lee (Powerstrip Studios, ansässig in NY und LA), inszenierte das Hotel Zoo Berlin neu ohne seinen historischen Charakter zu verlieren. Mit viel Liebe zum Detail und dem Erhalt alter Gebäudeelemente, schaffte sie ein besonderes Townhouse-Gefühl, in dem sich die Tradition Berlins fortsetzt und einen Mix aus New Yorker und Londoner Eleganz in sich trägt. Dayna Lee hat die einstige Geschichte des Gebäudes in ihr Design einfließen lassen. 1891 als private Residenz einer wohlhabenden Familie erbaut, wurde das Gebäude 1911 zum Hotel der gehobenen Gesellschaft. In den 1950er Jahren wurde es zum VIP-Hotel der Berliner Filmfestspiele und beheimatete viele Berühmtheiten der damaligen Zeit.

Die geräumigen Zimmer und Suiten, erhalten ihren besonderen Charme durch die überwiegend original hohen Decken sowie den von Dayna Lee entworfenen und maßgeschneiderten Möbelstücken.

Herzstück des Hotels bildet der sieben Meter hohe, mondäne Living Room, der durch eine tonnenschwere handgefertigte Stuckdecke, einer überdimensionierten alten Wohnungstür und hohe Industriefenster geprägt ist. Ein fünf Meter langer, offener Kamin verleiht dem Raum eine warme Atmosphäre. Die freigelegten, über 120 Jahre alten Backsteinwände lassen die Geschichte des Gebäudes wieder aufleben.

In dem über 120 Jahre alten Gebäude gleicht keines der 131 Zimmer und 14 Suiten dem anderen. Jeder Raum hat seinen eigenen Charakter. In einigen wurden die Bäder in den Raum integriert, in anderen befinden sich freistehende Badewannen und halbrunde Wände, teilweise mit freigelegten Backsteinen. In anderen gelangt man über ein paar Stufen vom Flur ins Zimmer. Einige Panoramazimmer bieten einen Blick über den Kurfürstendamm, andere über die Dächer Berlins bis zum Theater des Westens.

Das GRACE Restaurant ergänzt das HOTEL ZOO BERLIN mit außergewöhnlichem Design und einem besonderen „Dining & Drinking“ Konzept. Das von der Interieur Designerin Dayna Lee (New York, Los Angeles) gestaltete Restaurant sorgt für ein Stimmungserlebnis, das den Gast atmosphärisch an einen anderen Ort versetzt. Die perlmutterfarbenen Holzvertäfelungen sowie das Feuer des offenen Kamins vermitteln eine ganz besondere Balance zwischen Townhouse-Atmosphäre und klassischer Eleganz. Das stimmungsvolle Beleuchtungskonzept der überdimensionalen, vogelkäfigartigen Kronleuchter lädt zum Verweilen und verwöhnen lassen ein.

Die Küche nimmt im GRACE RESTAURANT einen neuartigen Kurs auf. Er lässt traditionelle und fremdländische Aromen zu einer besonderen Geschmacksrichtung verschmelzen. Der Küchenstil des Grace Restaurants wird durch kulinarisch moderne und aromatisch stimmungsvolle Geschmackseindrücke charakterisiert. Behutsam werden ungewohnte Aromen beigemischt, die das Produkt nicht überlagern sondern das Geschmackserlebnis lediglich verstärken sollen.

Vom Living Room durch den Wintergarten getrennt, befindet sich die elegante GRACE BAR. Angelehnt an die Geschichte des Hauses als Treffpunkt der Stars, der intellektuellen und politischen Elite, werden hier Klassiker der 1920er und 1950er Jahre neu interpretiert. Das Highlight ist die Bar aus auberginefarbig lackiertem Holz und einer beleuchteten Tresenplatte aus Amethyst. Eine halbrunde Backsteinwand mit schimmernden Details aus Blattgold verbirgt das ehemalige Treppenhaus. Hier treffen sich Hotelgäste und Berliner zu Drinks, kleinen Gerichten und Snacks. Zugänglich ist die Grace Bar sowohl vom Hotel, als auch durch einen separaten Eingang vom Kranzler Eck aus.

Eine kleine Oase ist der mit Industriefenstern umgebene Wintergarten im Herzen des Hotels. Er trennt den Living Room von der Lounge und dem Bar-Bereich. Hier sitzt man bei Kerzenschein unter freiem Himmel und beobachtet das gemütliche Feuer des fünf Meter langen Kamins. In der wohnlichen Lounge trifft man sich zum Lunch, Dinner oder Cocktail.

200 Quadratmeter Tagungs- und Eventfläche mit deckenhohen Fenstern und unverbautem Blick auf das Neue Kranzler Eck. Die Tagungsräume sind flexibel unterteilbar und bieten neuste technologische Ausstattung. Ein separater Empfangsbereich ist vielfältig nutzbar: Events, Empfänge, Kaffeepausen etc. Von hier aus gelangt man auch auf die Balkone

 

Ihr kostenfreies Angebot, weitere Informationen und einen Besichtigungstermin  erhalten Sie über Hotel Zoo Berlin oder unter der +49 (0) 30 / 41 72 39 03.
KANDAKAI-Vermittlung erfolgt im Auftrag des Hotels. Es entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten.